Erklärung zum Datenschutz

Warum werden Daten erhoben?

Das Wissenschaftliche Informationsnetzwerk der niedergelassenen Pneumologen (WINPNEU) ist ein Projekt des Bundesverbands der Pneumologen, das sich zum Ziel gesetzt hat die pneumologische Versorgungssituation darzustellen. Der Bundesverband der Pneumologen hat die Versorgungsforschung als zentrales Thema für die Zukunftssicherung der Pneumologie identifiziert. Bereits heute wird gefragt: Wie effizient ist die Versorgung? Welche Qualität hat die Versorgung? Wie können die begrenzten Mittel im Gesundheitssystem effektiver eingesetzt werden? Nur wer diese Fragen beantworten kann, hat Argumente für die zukünftigen Honorarverteilungskämpfe. Hier für können Sie Ihre Daten im Mitglider-Web pflegen.

Welche Daten werden erhoben? Was passiert mit den Daten?

Zweistufige Strukturbefragung

Für die Versorgungsforschung werden Daten von der Mikroebene des Gesundheitssystems benötigt (Praxen, Krankenhäuser). Von allen pneumologischen Einrichtungen werden Daten zur Praxisstruktur in der ersten Stufe erhoben (Ausstattung der Praxis, Leistungsspektrum). Die zweite Stufe erhebt Daten der persönlichen Qualifikation der einzelnen Leistungserbringer (Ärzte und Assistenzpersonal). Diese Daten werden mittels Fragebögen und über eine Online-Schnittstelle (das so genannte Mitgliederweb) erhoben. Teile dieser Daten können nach Ihrer Zustimmung von Patienten, Interessierten und Kollegen über die Arztsuche auf der Internetseite des BdP eingesehen werden. Die Datenerhebung zur Struktur soll jedes Jahr wiederholt werden.

Monitorpraxen

Daneben werden von einigen Praxen freiwillig quartalsweise weitere Daten zur Verfügung gestellt (so genannte Monitorpraxen). Dabei handelt es sich um die Abrechnungsdaten der GKV- und PKV-Abrechnung. Die Daten werden direkt aus dem Praxisverwaltungssystem ausgelesen. Dazu wurde mit der Kassenärztlichen Bundesvereinigung ein Vertrag abgeschlossen, der den Datenschutz der Patientinnen und Patienten explizit garantiert. Die KBV hat dem BdP eine Software zur Verfügung gestellt, die alle patientenbezogenen Daten bis auf das Geburtsjahr und das Geschlecht entfernt und die Abrechnungsdaten in Form einer Excel-Liste bereitstellt. Außerdem sollen die Monitorpraxen zu bestimmten Fragestellungen in unregelmäßigen Abständen auf freiwilliger Basis Auskunft erteilen.

Alle von den Monitorpraxen erhobenen Daten werden ausschließlich für die Versorgungsforschung von WINPNEU verwendet. Die Ergebnisse werden ausschließlich in anonymisierter Form dargestellt und in wissenschaftlich üblicher Form veröffentlicht. Das bedeutet: Niemand kann aus den Ergebnissen erkennen, von welcher Einrichtung/Praxis welche Angaben stammen. Es gibt keine Weitergabe von Daten, die Ihre Person erkennen lassen! Eine Datenrückverfolgung ist ausdrücklich ausgeschlossen.

Wo werden die Daten gespeichert?

Die Daten der Strukturbefragung werden auf einem SSL-zertifizierten und verschlüsselten Server und in der zentralen Datenbank des BdP gespeichert. Die für die Versorgungsforschung wichtigen Strukturdaten werden an die med wiss GmbH med wiss GmbH, Schöcklblickstr. 36, A - 8044 Weinitzen, Österreich übermittelt.

Die Daten aus den Erhebungen der Monitorpraxen werden ausschließlich bei der med wiss GmbH in Österreich gespeichert.

Wer hat Zugriff auf die Daten?

Auf die eigenen Praxisstrukturdaten hat ausschließlich der jeweilige User über das Mitgliederweb Zugriff. Die Daten können ebenfalls von den gewählten Vertretern der Landesverbände (Vorstand) sowie des Vorstandes des BdP und akkreditierten Mitarbeitern der BdP Geschäftsstelle über das sog. Aktiven-Web eingesehen werden.

Die für die Arztsuche freigegebenen Daten werden zusätzlich über die Arztsuche im Internet (www.pneumologenverband.de) ausgegeben. Welche Daten dies sind ist auf den Fragebögen und im Mitgliederweb deutlich gekennzeichnet. Außerdem werden alle freigegebenen Versorgungsdaten zu einem “Lungenatlas online” zusammengefasst und im Internet veröffentlicht.

Auf die Daten der Monitorpraxen haben ausschließlich akkreditierte Mitarbeiter der BdP Geschäftsstelle und akkreditierte Mitarbeiter der med wiss GmbH in Österreich Zugriff. Gibt es eine Möglichkeit zum Widerspruch? Sollten Sie an Erhebungen zur Versorgungsforschung durch das Informationsnetzwerk WINPNEU teilgenommen haben und nachträglich den Erhebungen widersprechen wollen, so wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle WINPNEU, c/o med info GmbH, Hainenbachstr. 25, 89522 Heidenheim.

Im Falle des Widerspruchs werden wir Ihre Daten, sofern sie sich im Verfahrensablauf noch Ihrer Person zuordnen lassen, selbstverständlich unverzüglich löschen.

Gleiches gilt für die Arztsuche auf der Homepage des BdP im Internet.